In diesem Jahr ist alles anders… erst hat uns das Corona-Virus in die Knie bzw. zum Schließen der Bücherei gezwungen. Als wir wieder etwas mehr zur Normalität zurückkehren konnten, mussten wir aufgrund der energetischen Sanierung des Gebäudes am Hertersplatz umziehen.

Ab 30.6. finden Sie die Öffentliche Bücherei St. Matthäus im Kronensaal in der Kronenstraße 14, voraussichtlich für rund 4 Monate.

Dort können alle Medien zunächst leider nur nach Terminvergabe ausgeliehen oder zurückgegeben werden. Rufen Sie an unter 935360 oder schreiben Sie eine Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir vergeben die Termine dann von

Di – Fr in der Zeit von 15.00 – 18.00

Do und Sa in der Zeit von 10.00 – 12.00 Uhr.

Aber: Endlich sind Ferien, wir haben viel Zeit zum Entspannen und zum vorsichtigen Reisen.

Wir von den Buchstützen haben einige Literaturtipps für Sie zusammengestellt, alle natürlich ausleihbar in der Bücherei!

Krause, Antje: Trick 17 – Garten und Balkon. Verlag Frech. 320 S. Signatur: Pr 2.2 / Kraus (Ratgeber)Lit Sommer 20 Trick17 klein

Geniale Lifehacks für Hobbygärtner, Pflanzenfreunde, Blumenliebhaber, Gartenumbuddler, Balkonbegrüner und Outdoor-Partymacher. 222 Alltagstipps für alle Lebenslagen machen das Leben leichter. Gartenprofi Antje Krause hat Wissenwertes und Witziges gesammelt und getestet: Aus Eierpappen werden Anzuchtsbecher, aus Duschringen Rankhilfen, aus Garnknäulen Blumenvasen, aus Gemüse & Co eine Mini-Golfbahn usw. Viele tolle Anregungen für einen Sommer im eigenen Garten!

 

Lit Sommer 20 Lütz kleinLütz, Manfred: Unvermeidlich glücklich. Eine Psychologie des Gelingens. Penguin Verlag. 192 S. Signatur: Ps 3.2 / Lütz

Manfred Lütz, Psychiater und Psychotherapeut, präsentiert die gesamte Geschichte der Philosophie locker und allgemeinverständlich als eine kleine Geschichte des Glücks. Vor allem aber weist er ganz ernsthaft Wege, wie man tatsächlich unvermeidlich glücklich werden kann. Eine steile These – Manfred Lütz belegt sie mit verblüffenden Geschichten und schlüssigen Argumenten – witzig, durchdacht und scharfsinnig.

 

Deborah Levy: Heiße Milch. Kiepenheuer und Witsch. 288 S. Signatur: LevyLit Sommer 20 HeißeMilch klein

Deborah Levy, geboren in Südafrika, jetzt wohnhaft in Großbritannien, erzählt die psychologisch faszinierende Geschichte einer Mutter-Tochter-Beziehung .Eine junge Frau begleitet ihre Mutter nach Spanien, wo diese in einer Spezialklinik behandelt werden soll, da die Beine ihr den Dienst versagen. Doch ist das Leiden der Mutter wirklich physischer Natur, oder versucht sie, ihre Tochter an sich zu binden?

 

Lit Sommer 20 Linienstrasse kleinKoppetsch, Anne-Kathrin: Linienstraße. Ruhr-Krimi Classic. Emons Verlag 176 S. Signatur: Koppe

Dortmund 1968. Das Benzin kostet 60 Pfennig, und die Amerikaner schicken ein Raumfähre zum Mond. Die junge Pastorin Martha Gerlach hat jedoch ganz andere Sorgen: In ihrer Kirche findet sie einen Säugling, kurze Zeit später wird die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Ist sie die Mutter? Die Spuren des neuen Kriminalfalls führen Martha mitten in Dortmunds Bordellstraße. Doch etwas anderes erschüttert ihr bis dahin so festgefügtes Weltbild viel stärker und droht ihr gesamtes Leben auf den Kopf zu stellen.

 

Dorian, Ada: Schlick. Ullstein Verlag.272 S. Signatur: DoriaLit Sommer 20 Schlick klein

Ein Toter und zwei Lebende auf einem Bild. Vater, Mutter, Kind. Dieses Foto hätte es so gar nicht geben dürfen – und doch hing es wie selbstverständlich jahrzehntelang in dem Haus, in das Svea mit ihrem Neugeborenen einzieht. Während sie mit ihrem eigenen Leben hadert, ist Svea fasziniert von Helene, der Frau auf dem Bild.

Ein poetischer Roman über zwei Frauen, die sich verblüffend ähnlich sind, obwohl sie hundert Jahre trennen, über die Konstruktion von Erinnerungen und darüber, wie viel Ungesagtes eine Familie verträgt.

 

Lit Sommer 20 Bahntrassen kleinSchmidt, Norbert: Mit dem Fahrrad über alte Bahntrassen im Bergischen Land. Bachen Verlag. 132 S. Signatur: Er 2.41 / Schmi

Wo einst Lokomotiven fuhren, können jetzt Radfahrer die stillgelegten Strecken im Bergischen Land genießen. Der Radwanderführer präsentiert zwölf einzigartige Routen über alte Bahnstrecken. Alte Mühlen als Zeitzeugen der frühen Industrialisierung, die Orte Wipperfürth und Lennep als ehemalige Bergische Hansestädte sowie zahlreiche Talsperren als Wasserspeicher und Erholungsgebiete des Bergischen Landes können nun bequem und entspannt per Rad erkundet werden. Das Besondere ist: alle Routen haben nur eine Steigung von maximal 2,5 Prozent und sind so besonders familienfreundlich.

 

Reise know how: Citytrips Nürnberg, Frankfurt, München – 3 kompakte Reiseführer für eine Städtereise in den Ferien. Jeweils mit Lit Sommer 20 Städtereisen kleineiner Faltkarte. Reise know how Verlag.

Signatur: Er 2.51 München

                 Er 2.51 Nürnberg

                Er 2.43 Frankfurt

Suche

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.