Lange vor der „Corona“- Zeit hatten wir die Pättchenwanderung für den 10. Oktober 2020 geplant.

Zum Glück konnten wir diese dann am vergangenen Samstag durchführen – denn auch das Wetter spielte mit. Rund 28 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten sich angemeldet – und die Warteliste war lang. Unsere Pättchenwanderung ist inzwischen ein sogenannter „Selbstläufer“, denn es hat sich herumgesprochen, dass Frau Luise Wiechert nicht nur etwas über die Pättchen erzählt, sondern auch immer viele interessante Informationen und Hintergründe zur Alfterer Geschichte parat hat. Selbst wer schon öfter an der Pättchenwanderung teilgenommen hat, lernt immer noch etwas Neues zu unserem schönen Ort und zu dessen Geschichte dazu.

 

Start war wie immer vor dem Gebäude der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus; zur Zeit ist die Bücherei noch eingerüstet, denn die energetische Sanierung des Gebäudes ist noch nicht abgeschlossen. Über den Mühlenweiher und dem Pättchen 2020 Beitrag kleinPättchen zur Staße „Auf dem Mühlenbungert“ ging es weiter Richtung Landgraben – durch mehrere schmale Pfade. Frau Wiechert führte uns dann über die Steinergasse rechts in eines der Neubaugebiete. Über den Broichpark und den Görreshof ging es dann – natürlich wieder über das eine oder Pättchen“ - Richtung Friedhof und Schloss. Dort erfuhren wir dann Interessantes über die Absicht der Gemeinde Alfter, ein zugewachsenes Pättchen wieder zu „erwecken“ – dieses führt hinter dem Friedhof hinauf zum Böhling; vielleicht können wir dieses bei der nächsten Pättchenwanderung einbeziehen.

Traditionsgemäß endet unsere Pättchenwanderung mit einer kleinen Einkehr in einem Café oder Bistro im Ort. Aufgrund der Corona-Regelungen haben wir in diesem Jahr davon abgesehen. Als kleine Überraschung endete daher unsere Veranstaltung im Anna-Garten des Hauses der Alfterer Geschichte. Dort konnte sich die Gruppe an der frischen Luft mit einigen Getränken stärken.

Pättchen 2020 Ende klein

 

Ein großer Dank gilt dem Vorstand des Hauses der Alfterer Geschichte, der für uns einiges vorbereitet hatte. Als besonderes „Bonbon“ hatte die Vorsitzende, Frau Dr. Steinkemper, außer der Reihe die aktuelle Ausstellung geöffnet, so dass einige Interessierte sich über die verschiedenen Zeitepochen in Alfter informieren konnten.

Wir danken ganz besonders Frau Wiechert für die unterhaltsame und lehrreiche Wanderung und dem Haus der Alfterer Geschichte für die Unterstützung beim Ausklang unserer Pättchenwanderung. Wir freuen uns auf eine Neuauflage im kommenden Jahr.

Suche

Newsticker

Mit dem Abonnement unseres News­tickers sind Sie immer über alle ak­tu­ellen Ereignisse in der Bücherei und im Förderverein informiert!

Wir verwenden die von Ihnen an­ge­ge­benen Daten ausschließlich zum Ver­sand des Newstickers. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachten Sie auch unsere Daten­schutz­erklärung.

Falls Sie die Zusendung des News­tickers stornieren möchten, senden Sie uns bitte eine Nachricht mit dem Stichwort „Abmeldung vom News­ticker“.

Mit Abschicken des Formulars zeige ich an, dass ich diesen Newsticker abonnieren möchte und über 16 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.