„Wir für die Bücherei“ - unter diesem Motto fand am Freitag, den 27. August eine (Protest)-Aktion des Fördervereins Buchstützen e.V. statt. 

Mitglieder des Fördervereins machten sich noch einmal stark für den Erhalt der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus; auf Stellwänden wurde eindrucksvoll dokumentiert, was Bücherei und Förderverein alles bieten und anbieten – und was damit zukünftig möglicherweise nicht mehr stattfinden kann. Trotz des schlechten Wetters kamen viele Besucher vorbei, sie ließen sich erklären, worum es geht und unterschrieben auf den Listen für den Erhalt der Bücherei. Für die Kinder hatte der Förderverein eine kleine Überraschung bereit: jedes Kind konnte sich einen Lesepass mitnehmen (dies ist ein Leseförderprojekt der Buchstützen) und sich ein kleines Geschenk aussuchen.Aktion 1 klein

Auch bei dieser Aktion konnten wir erneut feststellen, dass großes Entsetzen herrscht über die Entscheidung des Erzbistums Köln, die Büchereiverträge und somit die finanzielle Unterstützung aufzukündigen. Auch Frau Steinhauer, Leiterin der Bücherei, freute sich über die Aktion des Fördervereins und die Resonanz in der Bevölkerung.

„Vertragskündigung“ durch das Erzbistum Köln – Chronologie der Ereignisse

Worum geht es?

Seit 1974 gibt es einen Vertrag zwischen der Katholischen Kirchengemeinde Alfter und der Gemeinde Alfter zum Betrieb der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus. Beide teilen sich die Ausgaben – wobei aktuell die Gemeinde Alfter einen Anteil von rund 100.000 € (bei einem jährlichen Bedarf von knapp 170. 000 €) trägt.

Das Erzbistum Köln als Vertreter des kirchlichen Trägers hat in einer Pressemitteilung vom 16. Juni 2021

Erzbistum Köln beendet Finanzierung der Vertragsbüchereien

mitgeteilt, dass mit einer Kündigungsfrist von 2 Jahren zum 31.12.2023 dieser Vertrag gekündigt werden soll. Neben der Bücherei in Alfter sind noch weitere sechs „Vertragsbüchereien“ im Erzbistum Köln betroffen (Meckenheim, Rheinbach, Kerpen, Pulheim-Stommeln, Overath, Kürten).

Welche Situation droht?

Wenn die Kirche bei dieser Absicht bleibt, muss eine Lösung gefunden werden, um die finanzielle Lücke von knapp 70.000,- € zu schließen, damit die Öffentlichen Bücherei St. Matthäus in ihrer Funktion als „Stadtbücherei“ für Alfter mit dem hauptamtlichen Personal (1,5 Stellen) und dem professionellen Angebot für alle Alfterer Bürgerinnen und Bürger weitergeführt werden kann.

Was ist bisher geschehen?

Es gab Schreiben an:

  • Bürgermeister von Alfter
  • Katholische Kirchengemeinde Alfter
  • Alle Fraktionen im Gemeinderat
  • Erzbistum Köln / Generalvikar (mehrere Schreiben!)
  • Örtliche Presse
  • Landrat des Rhein-Sieg-Kreises Herr Schuster
  • Bundestagsabgeordneter Dr. Norbert Röttgen
  • Unterschriftenaktion und Postkartenaktion mit Unterstützung der CDU Alfter (bisher rund 700 Unterschriften, läuft noch bis Ende September)
  • Beschlussvorschlag des Rates der Gemeinde Alfter in der Ratssitzung am 1.7. 2021 zur Aufnahme von Gesprächen mit dem kirchlichen Träger zur Rücknahme des Beschlusses des Erzbistums, Fortbestand der Bücherei Alfter in seiner jetzigen Qualität. Dieser Beschlussvorschlag wurde einstimmig angenommen.
  • Unterstützung durch die Kirchengemeinde St. Matthäus in Alfter(ebenfalls mehrere hundert Unterschriften gesammelt)
  • Sehr großer Rückhalt in der Bevölkerung

Wie geht es weiter?

Anfang September finden die ersten Gespräche zwischen den kirchlichen und den kommunalen Trägern statt – danach muss die Situation bewertet werden…

 

Suche

Newsticker

Mit dem Abonnement unseres News­tickers sind Sie immer über alle ak­tu­ellen Ereignisse in der Bücherei und im Förderverein informiert!

Wir verwenden die von Ihnen an­ge­ge­benen Daten ausschließlich zum Ver­sand des Newstickers. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachten Sie auch unsere Daten­schutz­erklärung.

Falls Sie die Zusendung des News­tickers stornieren möchten, senden Sie uns bitte eine Nachricht mit dem Stichwort „Abmeldung vom News­ticker“.

Mit Abschicken des Formulars zeige ich an, dass ich diesen Newsticker abonnieren möchte und über 16 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.