Am Freitag, den 9. Dezember 2022 laden wir Sie ein zu einem ganz besonderen Abend.

„Süßer die Schüsse nie klingen“ – so heißt das Programm von drei Künstlerinnen: Judith Merchant, Sabine Trinkaus und Jutta Wilbertz kommen nach Alfter, um uns adventliche und „bitterböse Geschichten“ zu erzählen, garniert mit passenden Chansons und musikalischen Erzählungen.

Wir freuen uns sehr, dass uns das Möbelhaus Kurth in Alfter seine Räumlichkeiten dafür zur Verfügung stellt: das Publikum sitzt auf Couchgarnituren, Sesseln oder Hockern – in der kompletten Möbel-Ausstellung der Familie Kurth.

Beginn ist um 20.00 Uhr, Einlass ist um 19.30 Uhr. Eintritt 7,00 € (Mitglieder des Fördervereins zahlen 5,00 €).

Nur Abendkasse! 

Unsere Gastgeber bieten Getränke und kleine Häppchen gegen Bezahlung an. Freuen Sie sich mit uns auf einen außergewöhnlichen Abend!

Eine Anmeldung ist erforderlich – in der Bücherei Alfter persönlich oder unter 02222 935360

oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Suche

Newsticker

Mit dem Abonnement unseres News­tickers sind Sie immer über alle ak­tu­ellen Ereignisse in der Bücherei und im Förderverein informiert!

Wir verwenden die von Ihnen an­ge­ge­benen Daten ausschließlich zum Ver­sand des Newstickers. Wir geben Ihre Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachten Sie auch unsere Daten­schutz­erklärung.

Falls Sie die Zusendung des News­tickers stornieren möchten, senden Sie uns bitte eine Nachricht mit dem Stichwort „Abmeldung vom News­ticker“.

Mit Abschicken des Formulars zeige ich an, dass ich diesen Newsticker abonnieren möchte und über 16 Jahre alt bin.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.