Bücher ausleihen – sich einen Stempel abholen und dann eine kleine Überraschung aussuchen: das ist der Grundgedanke eines neuen Projektes in der öffentlichen Bücherei St. Matthäus zur Leseförderung für Kinder ab 4 Jahren.

Man kennt das Prinzip vom Bäcker oder aus der Kaffee-Bar: beim Kauf eines Brotes oder einer Tasse Cappuccino bekommt man einen Brot- oder Kaffeepass. Bei jedem Verzehr erhält man einen Stempel, bei einem vollen Pass ist das nächste Brot oder das nächste Getränk kostenlos.Lesepass Beitr 1 klein

Dieses Prinzip hat der Förderverein Buchstützen e. V. Alfter aufgegriffen und das Projekt „Lesepass“ ins Leben gerufen.

Jedes Kind ab 4 Jahren, das mit seinen Eltern kommt oder schon selber einen Büchereiausweis besitzt, bekommt einen Stempel in seinen Lesepass, wenn ein Buch ausgeliehen wird – dies ist allerdings nur einmal pro Woche möglich.

Der Lesepass – den es selbstverständlich kostenlos gibt – hat 8 Lesepass wie gehts kleinStempelfelder. Somit können sich die Kinder nach rund 2 Monaten ein kleines (altersgerechtes) Geschenk aussuchen.

Der volle Lesepass wird in der Bücherei abgegeben; man holt sich einen neuen - und sofort kann es wieder losgehen mit dem Sammeln von Stempeln.

Unter den abgegebenen Lesepässen findet am Ende des Jahres eine größere Verlosung mit attraktiven Preisen statt.

Mit diesem Projekt erzielt man eine gute Werbewirksamkeit für die Bücherei und schafft gleichzeitig einen Anreiz für die Kinder, mehr zu lesen.

Lesepass Geschenk kleinAb sofort kann sich jedes Kind seinen Lesepass abholen – und natürlich in der großen Vitrine im Eingangsbereich der Bücherei schon einmal schauen, welches Geschenk man sich gerne aussuchen möchte.

Kommen auch Sie als Eltern einfach mal in der Bücherei vorbei, damit Sie sich persönlich ein Bild von unserem „schlauen Lesefuchs“ machen können.

Der Förderverein übernimmt zu 100% die Kosten für dieses Projekt.