Am 1. Juni 2018 ging das neue Projekt des Fördervereins Buchstützen e. V. in der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus an den Start – der Lesepass.

Ziel war und ist es, Kindern ab 4 Jahren die Freude am Lesen näherzubringen und somit auch die Lesefähigkeit zu stärken. Mit regelmäßigen Besuchen in der Bücherei können die Kinder nicht nur tolle Bücher ausleihen – mit dem Lesepass wird dies jetzt auch mit einer Kleinigkeit belohnt.

Das Prinzip ist ganz einfach: in die Bücherei kommen, sich einen kostenlosen Lesepass ausstellen lassen und sofort ein Buch aus dem vielfältigen Bestand der Bücherei ausleihen – dafür gibt es einen Stempel in den Lesepass. Einmal pro Woche können die Kinder einen Stempel bekommen – so soll auch gewährleistet sein, dass das Kind das Buch auch wirklich liest. Acht Felder hat der Lesepass, die Kinder bekommen also nach rund 2 Monaten ein kleines Geschenk.

Für einen vollen Lesepass können sich die Kinder aus einer Geschenkkiste etwas aussuchen und sich dann natürlich sofort wieder einen neuen Lesepass ausstellen lassen.

Zum Ende des Jahres hat sich der Förderverein Buchstützen e. V. etwas ganz Besonderes überlegt: alle vollen, abgegebenen Lesepässe kommen in eine Sonderverlosung.Lesepass Buchstuetzen klein

Wer bis zum 8. Dezember 2018 einen vollen Lesepass in der Bücherei abgegeben hat, kommt in eine Sonderauslosung von drei Büchergutscheinen im Wert von 20,- / 15,- / 10,-.

Am 18. Dezember um 17.00 Uhr ist dann die Überreichung der drei Sonderpreise an die glücklichen Gewinner. Diesen Termin sollte man sich unbedingt merken. Vorher werden die Gewinner natürlich benachrichtigt.

Für den Gutschein kann sich das Kind einen großen (Bücher)Wunsch erfüllen. Frau Steinhauer, Leiterin der Öffentlichen Bücherei St. Matthäus, wird die Gutscheine mit den konkreten Wünschen dann über eine örtliche Buchhandlung einlösen.

Der Förderverein Buchstützen e. V. Alfter finanziert das komplette Projekt „Lesepass“ sowie die drei Büchergutscheine der Sonderauslosung.