Wie geht das mit dem Lesepass? Und was konnte man jetzt gewinnen??

Jedes Kind ab 4 Jahren, das mit seinen Eltern kommt oder schon selber einen Büchereiausweis besitzt, bekommt einen Stempel in seinen Lesepass, wenn ein Buch ausgeliehen wird – dies ist allerdings nur einmal pro Woche möglich.

Der Lesepass – den es selbstverständlich kostenlos gibt – hat 8 Stempelfelder. Somit können sich die Kinder nach rund 2 Monaten ein kleines (altersgerechtes) Geschenk aussuchen.Lesepass Gewinner Beitr klein

Der volle Lesepass wird in der Bücherei abgegeben; man holt sich einen neuen – und sofort kann es wieder losgehen mit dem Sammeln von Stempeln.

Unter den abgegebenen Lesepässen findet am Ende des Jahres und Mitte des Jahres eine größere Verlosung mit attraktiven Preisen statt.

Mit diesem Projekt erzielt man eine gute Werbewirksamkeit für die Bücherei und schafft gleichzeitig einen Anreiz für die Kinder, mehr zu lesen.

Seit 1. Juni 2018 läuft das Projekt „Lesepass“. Bisher sind rund 150 Lesepässe ausgegeben – Tendenz steigend. Die Kinder benötigen in der Regel zwischen 3 und 5 Monaten, bis sie einen Lesepass voll haben.

Aus den rund 40 vollen Lesepässen wurden am 8. Dezember 2018 folgende Gewinner der Sonderauslosung gezogen:

1. Preis: Jan Fritzen, 9 Jahre alt  Büchergutschein über 20,00 €
2. Preis: Mia Klemmer, 10 Jahre alt  Büchergutschein über 15,00 €
3. Preis: Antony Kister, 9 Jahre alt Büchergutschein über 10,00 €

 

Die Kinder können ihre Bücherwünsche äußern und dann den Gutschein über die Öffentliche Bücherei St. Matthäus einlösen.

Am 18. Dezember 2018 um 17.00 Uhr fand in der öffentlichen Bücherei St. Matthäus die Überreichung der Sonderpreise statt. Die Gewinnerkinder waren mit ihren Eltern und Großeltern gekommen – und alle freuten sich sehr über ein kleines vorgezogenes Weihnachtsgeschenk.

Die nächste Sonderauslosung findet Ende Juni 2019 statt.

Der Förderverein Buchstützen e.V. Alfter übernimmt alle Kosten für dieses Projekt.